Es bereitet uns allen viel Freude, abwechslungsreiche Artikel zu unterschiedlichsten Themen zu schreiben.  Wir recherchieren, interviewen, fassen zusammen, haken nach und fotografieren alles, was wir für relevant für euch und uns finden.  Unser Titelthema der nächsten Ausgabe befasst sich daher mit dem Thema „Endlich sicher leben? -Flucht nach Deutschland!“ und „Flucht aus Deutschland – Auslanderfahrungen als Karrierehelfer“. In diesem Rahmen wurden zahlreiche Aktionen und Interviews durchgeführt, z. B. auch mit unserem Bürgermeister Ulrich Sierau.  Selbstverständlich präsentieren wir so auch unsere Schule und besondere Augenblicke bzw. Momente. Beispielsweise halten wir den Tag der offenen Tür, die Abi-Motto-Woche, die Einweihung der neuen Turnhalle oder auch Stufenfahrten nach England oder Italien in Bildern und Text fest. Das halten wir für sinnvoll, denn so wissen die Unterstufen, was sie erwartet und worauf sie sich freuen können.  Die Unterhaltungsrubrik darf natürlich auch nicht fehlen – ihr dürft euch genauso auf lesenswerte Horoskope mit tollen Illustrationen von Helen Gierhake aus der 8b freuen und als auch das Lehrerranking-Ergebnis 2015/16 oder unsere Musikumfrage “Von Ohr zu Ohr”.  Nicht zu vergessen: Kulinarische Köstlichkeiten aus allen Ländern als Anregung für euer nächstes Klassenfrühstück oder als Anregung für zuhause. Wir verstehen uns aber auch als „Ratgeber“, indem wir euch immer wieder fragen, was ihr wissen wollt oder welche Probleme euch plagen – Dr. Allwettertaft hat immer ein offenes Ohr.  Natürlich berichten wir auch über die zahlreichen Beratungsangebote unserer Schule, damit ihr auch echte Profis ansprechen könnt.  Also um es nochmal kurz zu fassen: Wir schreiben, weil wir was zu sagen haben.
Warum schreiben wir für Bertis Break?
© Schülermagazin des Bert-Brecht-Gymnasiums Bertis break 2016
Warum schreiben wir für Bertis Break?
Es bereitet uns allen viel Freude, abwechslungsreiche Artikel zu unterschiedlichsten Themen zu schreiben.  Wir recherchieren, interviewen, fassen zusammen, haken nach und fotografieren alles, was wir für relevant für euch und uns finden.  Unser Titelthema der nächsten Ausgabe befasst sich daher mit dem Thema „Endlich sicher leben? -Flucht nach Deutschland!“ und „Flucht aus Deutschland – Auslanderfahrungen als Karrierehelfer“. In diesem Rahmen wurden zahlreiche Aktionen und Interviews durchgeführt, z. B. auch mit unserem Bürgermeister Ulrich Sierau.  Selbstverständlich präsentieren wir so auch unsere Schule und besondere Augenblicke bzw. Momente. Beispielsweise halten wir den Tag der offenen Tür, die Abi-Motto-Woche, die Einweihung der neuen Turnhalle oder auch Stufenfahrten nach England oder Italien in Bildern und Text fest. Das halten wir für sinnvoll, denn so wissen die Unterstufen, was sie erwartet und worauf sie sich freuen können.  Die Unterhaltungsrubrik darf natürlich auch nicht fehlen – ihr dürft euch genauso auf lesenswerte Horoskope mit tollen Illustrationen von Helen Gierhake aus der 8b freuen und als auch das Lehrerranking-Ergebnis 2015/16 oder unsere Musikumfrage “Von Ohr zu Ohr”.  Nicht zu vergessen: Kulinarische Köstlichkeiten aus allen Ländern als Anregung für euer nächstes Klassenfrühstück oder als Anregung für zuhause. Wir verstehen uns aber auch als „Ratgeber“, indem wir euch immer wieder fragen, was ihr wissen wollt oder welche Probleme euch plagen – Dr. Allwettertaft hat immer ein offenes Ohr.  Natürlich berichten wir auch über die zahlreichen Beratungsangebote unserer Schule, damit ihr auch echte Profis ansprechen könnt.  Also um es nochmal kurz zu fassen: Wir schreiben, weil wir was zu sagen haben.
© Schülermagazin des Bert-Brecht-Gymnasiums Bertis break 2016
Warum schreiben wir für Bertis Break?
Es bereitet uns allen viel Freude, abwechslungsreiche Artikel zu unterschiedlichsten Themen zu schreiben.  Wir recherchieren, interviewen, fassen zusammen, haken nach und fotografieren alles, was wir für relevant für euch und uns finden.  Unser Titelthema der nächsten Ausgabe befasst sich daher mit dem Thema „Endlich sicher leben? -Flucht nach Deutschland!“ und „Flucht aus Deutschland – Auslanderfahrungen als Karrierehelfer“. In diesem Rahmen wurden zahlreiche Aktionen und Interviews durchgeführt, z. B. auch mit unserem Bürgermeister Ulrich Sierau.  Selbstverständlich präsentieren wir so auch unsere Schule und besondere Augenblicke bzw. Momente. Beispielsweise halten wir den Tag der offenen Tür, die Abi-Motto-Woche, die Einweihung der neuen Turnhalle oder auch Stufenfahrten nach England oder Italien in Bildern und Text fest. Das halten wir für sinnvoll, denn so wissen die Unterstufen, was sie erwartet und worauf sie sich freuen können.  Die Unterhaltungsrubrik darf natürlich auch nicht fehlen – ihr dürft euch genauso auf lesenswerte Horoskope mit tollen Illustrationen von Helen Gierhake aus der 8b freuen und als auch das Lehrerranking-Ergebnis 2015/16 oder unsere Musikumfrage “Von Ohr zu Ohr”.  Nicht zu vergessen: Kulinarische Köstlichkeiten aus allen Ländern als Anregung für euer nächstes Klassenfrühstück oder als Anregung für zuhause. Wir verstehen uns aber auch als „Ratgeber“, indem wir euch immer wieder fragen, was ihr wissen wollt oder welche Probleme euch plagen – Dr. Allwettertaft hat immer ein offenes Ohr.  Natürlich berichten wir auch über die zahlreichen Beratungsangebote unserer Schule, damit ihr auch echte Profis ansprechen könnt.  Also um es nochmal kurz zu fassen: Wir schreiben, weil wir was zu sagen haben.
© Schülermagazin des Bert-Brecht-Gymnasiums Bertis break 2016